ERFOLGREICH KOMMUNIZIEREN – Systemische Gesprächsführung fördert stressfreie Problemlösungen

Veranstaltungsort: Online-Seminar
Zoom
Zoom

Wann: Di 28.03. / Mi 29.03.

Dauer: Di /  Mi 9 – 17 Uhr (16 Lerneinheiten)

Kosten: EUR 380,- zuzügl. 20% MWSt.

FrühbucherInnenbonus bei Anmeldung bis zum 27. Jänner 2023 (= EUR 340,- + MWSt)

Eine gute Gesprächskultur auf allen Ebenen ist das Um und Auf gedeihlicher beruflicher Zusammenarbeit. Manche Gespräche stellen uns aber, sei es aus sachlichen oder persönlichen Gründen, auch vor besondere Herausforderungen. Meist betrifft das jene, vor denen wir uns schon im Vorhinein fürchten, weil wir bestimmte Annahmen über die Gesprächspartner*innen haben, und sie vielleicht als „schwierig“ einstufen. Wir machen uns Sorgen darüber, wie wir sie mit „ins Boot holen“, für eine bestimmte Sache gewinnen können.  In solchen Fällen, kommt insbesondere den Gesprächsanfängen eine große Bedeutung zu. Wir denken dann vielleicht: „Was soll ich sagen? Wie soll ich anfangen? Welche Fehler sollte ich tunlichst vermeiden?“

Jane Goodall, die berühmte Schimpansenforscherin, beschrieb kürzlich in einem Interview ihre Methode schwierige Gespräche zu führen u.a. so: Wenn ich ein/e Politiker*in anspreche, greife ich ihn/sie nicht an. Ich sage also nicht: „Das ist deine Schuld, du musst dich ändern.“ Mit diesem Beispiel aus ihrer langjährigen Praxis mit oft widerständigen Gesprächspartner*innen, verweist sie damit auf genau  jene Elemente die auch im Zentrum der systemischen Gesprächsführung stehen, nämlich:

  • Ressourcen- und Lösungsorientierung
  • Zirkuläres Fragen
  • Allparteilichkeit
  • Wertschätzung
  • Berufung auf Hypothesen

Wenn wir mit dieser Einstellung in ein Gespräch einsteigen und später unsere Fragen stellen, eröffnen sich uns vielfältige neue Wege und Möglichkeiten, die zu einer befriedigenden, von beiden Seiten getragenen Lösung führen können. Wir fragen nicht: welcher Weg, welche Methode richtig oder falsch sind. Wir achten eher darauf, ob die eigenen Ideen und das eigene Verhalten geeignet sind, uns dem Ziel einer gegenseitigen Verständigung näher bringen oder davon ablenken.

Gespräche auf der Basis systemischer Prinzipien zu führen ist einem stressfreien, erfolgreichen beruflichen wie privaten Leben förderlich. Ganz im Sinne des amerikanischen Familientherapeuten Steve de Shazer, der meinte: „It’s simple, not easy.“

Seminarinhalte

  • Gesprächsanfänge und -einladungen.
  • Ein „yes-set“ aufbauen
  • Fallen, in die wir tappen könnten
  • Wertschätzende und Ressourcenorientierte Haltung einnehmen
  • Typisch systemische Fragestellungen (zirkulär, hypothesengesteuert, ressourcenorientiert, lösungsorientiert)
  • Die vertrackte „Schuld-Frage“ vermeiden

Methoden

  • Theorie
  • viele praktische Übungen mit konkreten Beispielen
  • Rollenspiele
  • Aufstellungsarbeit

Ihr Nutzen

Sie haben die Möglichkeit, sich einen wertschätzenden Gesprächsstil anzueignen, der es Ihnen erleichtert, von Ihren MitarbeiterInnen, KollegInnen und KlientInnen zu erfahren, was sie wirklich bewegt und gleichzeitig mit ihnen eine tragfähige Beziehung aufzubauen.

Die TeilnehmerInnen erhalten zeitgerecht vor der Veranstaltung nötige Unterlagen, sowie die Einladung zum ZOOM-Meeting zugesandt.

Seminarleitung: Mag.a Christa Renoldner

 

Plan:

Sie möchten sich anmelden?

Wir freuen uns!
Bitte füllen Sie die Eingabefelder möglichst genau aus.
Vielen Dank!

Unsere AGB

Ihr Name * (Pflichtfeld)

Ihre Email-Adresse * (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer für Rückfragen

Rechnungsanschrift * (Pflichtfeld)

Anzahl von Plätzen * (Pflichtfeld)

Wenn Sie nur für sich selbst einen Platz buchen, können Sie das nächste Feld ignorieren. Ansonsten geben Sie bitte hier die Namen der TeilnehmerInnen an, die Sie für die Veranstaltung anmelden möchten:

Anmerkungen

 Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie