S9 MEDIATION IN ORGANISATIONEN – Konflikte für Verbesserungen nutzen

Veranstaltungsort: Sargfabrik
Goldschlagstraße 169
1140 Wien

Wann: Mo 30.05. / Di 31.05.

Dauer: Mo 10 – 18 Uhr, Di 9 – 17 Uhr (16 Lerneinheiten)

Kosten: EUR 360,- zuzügl. 20% MWSt.

Frühbucherbonus bei Anmeldung bis zum 28. Jänner 2022 (= EUR 325,- + MWSt)

Zeitdruck, fehlende Ressourcen, fachliche und/oder persönliche Probleme können mitunter schnell zu Konflikten zwischen Führungskräften, Teammitgliedern und Projektkoordinator*innen führen. Abläufe geraten ins Stocken, das persönliche Gespräch wird mehr und mehr gemieden, schließlich auf das Nötigste reduziert. Beteiligte fühlen sich oft missverstanden, unfair behandelt, überfordert, belastet.

In jedem Konflikt sind allerdings auch die Möglichkeiten seiner Auflösung angelegt. Um die negative, im Konflikt gebundene Energie in eine positive Arbeitssituation überzuleiten, ist es entscheidend, diese verborgenen Signale rechtzeitig zu entschlüsseln. Auf dieser Basis können Konflikte zu Ressourcen für eine bessere Zusammenarbeit und für friktionsfreie organisatorische Abläufe werden. Um dieses Ziel zu erreichen, braucht es die Unterstützung von „Signalgeber*innen“ (nach Friedrich Glasl), die den Konflikt wahrnehmen und dessen Auflösung bzw. Umwandlung mitgestalten.

Seminarinhalte

  • Grundlagen der Mediation – Logik des Ablaufs – Interventionen – Unterscheidung zu anderen Methoden der Konfliktlösung – Methoden und Möglichkeiten innerbetrieblicher Mediation
  • Anwendung von Mediation im organisatorischen Kontext – Regeln und Entscheidungskriterien
  • Techniken und Fragen in der Mediation, Übung von Interventionen, die man leicht in die eigene Kommunikationspraxis einbauen kann
  • Fallbeispiele für Mediation innerhalb von Teams oder Leitungsgremien, zwischen Führung und Team, Geschäftsleitung und Betriebsrat u.ä.
  • Erfahrungen der Teilnehmenden mit Konflikten – Betroffenheit, üblicher Umgang, Wirkung
  • Selbsterfahrung mit Konflikten durch kollegiale Beratung anhand typischer Fälle sowie durch Kleingruppenarbeiten und Rollenspiele
  • Möglichkeiten des Umgangs mit Differenzen und Spannungen im beruflichen Umfeld (optional: Einzelcoachings)

Methoden

  • Theorieinputs
  • Gruppenarbeiten
  • Rollenspiele
  • Analyse von Praxisfällen der Teilnehmenden sowie des Trainers
  • Fallbearbeitungen zur Überleitung in den beruflichen Alltag

Ihr Nutzen

  • Vertiefen der Analysekompetenz in Konfliktsituationen
  • Identifizieren der Betroffenen und der für eine Lösung erforderlichen Teammitglieder
  • Erkennen der eigenen Betroffenheit durch Konflikte
  • Klarheit für erste Schritte zu einer Verbesserung der Situation
  • Anwenden praktischer Tools
  • Herbeiführen von Veränderungen

Der Veranstaltungsort ist barrierefrei blueicon

Seminarleitung: Mag. Gerhart Fürst

 

Plan:

Sie möchten sich anmelden?

Wir freuen uns!
Bitte füllen Sie die Eingabefelder möglichst genau aus.
Vielen Dank!

Unsere AGB

Ihr Name * (Pflichtfeld)

Ihre Email-Adresse * (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer für Rückfragen

Rechnungsanschrift * (Pflichtfeld)

Anzahl von Plätzen * (Pflichtfeld)

Wenn Sie nur für sich selbst einen Platz buchen, können Sie das nächste Feld ignorieren. Ansonsten geben Sie bitte hier die Namen der TeilnehmerInnen an, die Sie für die Veranstaltung anmelden möchten:

Anmerkungen

 Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie