H5 GRENZEN SETZEN – die Kunst des NEIN-Sagens

Veranstaltungsort: Bildungshaus Schloss Puchberg
Puchberg 1
4600 Schloss Puchberg bei Wels

Wann: Mi 24.11. / Do 25.11.

Dauer: Mi 10 – 18 Uhr, Do 9 – 17 Uhr (16 Lerneinheiten)

Kosten: EUR 360,- zuzügl. 20% MWSt.

Frühbucherbonus bei Anmeldung bis zum 17. September 2021 (= EUR 325,- + MWSt)

Umgang mit Grenzen – eine besondere neue Herausforderung in Zeiten der Pandemie

Für die Aufrechterhaltung unserer körperlichen und seelischen Gesundheit brauchen wir eine Schutzzone, in der wir uns sicher fühlen. Im körperlichen Bereich sind die eigenen Grenzen am klarsten zu erkennen: wir merken sehr schnell, wenn uns jemand „zu nahe tritt“. Unsere Körperempfindungen geben uns eindeutige Impulse über die richtige Distanz zwischen uns und Anderen. Grenzüberschreitungen bringen uns in (Hoch)stress und lassen uns je nach Persönlichkeit in unterschiedliche Handlungsmuster flüchten.

Vor Ausbruch der Pandemie war dies das Hauptthema in dem Seminar – eine gesunde Nähe-Distanz-Regelung zu finden – je nach individueller Situation.

Derzeit wird unser Bedürfnis nach Nähe und Kontakt drastisch von außen eingeschränkt. Durch Abstandsregeln, das Verbot von Händeschütteln, das Tragen einer Maske scheint es schier unmöglich dieses Grundbedürfnis zu decken. Es ist deutlich schwieriger geworden, sich aufeinander einzustellen weil die intuitive körperliche Wahrnehmung des Gegenübers nur sehr eingeschränkt möglich ist.

Gleichzeitig erspart uns diese Distanz aber nicht dennoch ein klares Nein zu sagen zu einem Übermaß an Anforderungen und Aufgaben. Dies scheint derzeit schwieriger geworden durch die Verunsicherung die sich aufgrund der Situation breit macht.

Ein ausgewogenes Nähe-Distanzverhältnis, sowie ein gesundes Maß an Aufgaben und Herausforderungen sind Grundvoraussetzungen um gesund zu bleiben.

Seminarinhalte

  • Wie gehe ich mit der derzeitigen  Dysbalance von Nähe und Distanz um?
  • Reflexion der Auswirkung der erzwungenen sozialen Distanzierung auf das persönliche Wohlbefinden
  • Voraussetzungen für eine gesunde Nähe-Distanz-Regelung
  • Suche nach persönlichen Lösungen
  • Wie gehe ich mit Grenzüberschreitungen um?
  • Abgrenzungsmuster und Haltungen
  • Kommunikative Möglichkeiten des „Nein-Sagens“

Methoden

Körperübungen, systemische Methoden, Theorieinput, Rollenspiele, Arbeit an Beispielen aus dem Arbeitsalltag und dem täglichen Leben der TeilnehmerInnen.

Ihr Nutzen

Sie reflektieren die Auswirkungen der aktuellen Situation und finden Wege damit gut umzugehen.

blueicon Der Veranstaltungsort ist barrierefrei

Seminarleitung: Christine Ableidinger-Schachinger

Christine-ableidinger-schachinger

Plan:

Sie möchten sich anmelden?

Wir freuen uns!
Bitte füllen Sie die Eingabefelder möglichst genau aus.
Vielen Dank!

Unsere AGB

Ihr Name * (Pflichtfeld)

Ihre Email-Adresse * (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer für Rückfragen

Rechnungsanschrift * (Pflichtfeld)

Anzahl von Plätzen * (Pflichtfeld)

Wenn Sie nur für sich selbst einen Platz buchen, können Sie das nächste Feld ignorieren. Ansonsten geben Sie bitte hier die Namen der TeilnehmerInnen an, die Sie für die Veranstaltung anmelden möchten:

Anmerkungen

 Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie